Sie wollen ein Geschäft mit Waffen und/oder Munition eröffnen, haben ein solches Geschäft vielleicht geerbrt oder wollen in einem solchen Betrieb angestellt werden? Sie planen die Übernahme einer Handelsvertretung für Waffen oder Munition?

Dann benötigen Sie dazu eine entsprechend bescheinigte Fachkunde. Diese wird durch eine Prüfung bei der zuständigen Behörde, in der Regel die für Ihren Wochnsitz zuständige IHK nachgewiesen. Die IHK bildet zu diesem Zweck Prüfungsausschüsse.

Ausgenommen von dieser Prüfungserfordernis sind ledglich Büchsenmacher, die die nötigen Voraussetzungen zum Eintrag in die Meisterrolle besitzen.

Meist gehen die Prüflinge wenig oder sehr schlecht vorbereitet in diese Prüfung in der Annahme das sie die nötige Fachkenntnis aus jahrelanger, teils jahrzehntelanger Tätigkeit als Sportschütze, Jäger oder Waffensammler besitzen.

Dies ist jedoch nicht der Fall. Aus jahrelanger Erfahrung wissen wir das die Durchfallerquote sehr hoch ist. Wir bieten Ihnen hier eine spezielle Vorbereitung auf diese Prüfung an.  Während dieses 1-wöchigen Lehrganges, teilweise wird der Lehrgang auch an zwei verlängerten Wochenenden durchgeführt, machen wir sie mit den nötigen waffen-, sprengstoff-, jagd sowie gefahrgutrechtlichen Vorschriften vertraut. Wir erweitern ihr Wissen um die prüfungsrelevanten Bereiche der Waffen- und Munitionstechnik sowie die Entwicklungsgeschichte von Waffen und Munition. In Prüfungssimulationen machen wir Sie fit für die Prüfung und stehen Ihnen auch im Vorfeld und im Nachgang Ihrer Prüfung mit Rat und Tat zur Seite.

Alle unsere Ausbilder sind anerkannte Waffensachverständige. Sie haben sich nicht nur selbst erfolgreich der Fachkundeprüfung gestellt, sondern verfügen darüberhinaus auch über das nötige pädagogische Geschick um Ihnen diese schwierige Materie zu vermitteln. 

Für die Ausbildung steht ein Fundus aus über 1500 Waffen aller Art und über 2000 verschiedenen Patronen zur Verfügung. Ebenso Schnittmodelle, Ausbildungstafeln und Computeranimationen.

 

Die Ausbilder verfügen über alle nötigen Lizenzen nach dem WaffG, SprengG, JagdG und der GGVSE.

Die Ausbildungsräume sind nach Stand der Technik ausgerüstet.

Vertauen Sie bei einer solch wichtigen Ausbildung nicht irgendjemanden, sondern den Profis mit jahrelanger Erfahrung.

 

Unser Tip für Sie: Fragen Sie bei der Wahl der richtigen Ausbildungseinrichtung nach Referenzen der Ausbilder und lassen Sie sich diese unter Umständen auch zeigen.

Kurse finden in 82393 Iffeldorf (südlich von München) und in 74677 Dörzbach (südlich Heilbron) statt.

Für die Kurdse bitten wir um rechtzeitige Anmeldung, da die Kurse aufgrund der kleinen Gruppengröße, meist frühzeitig ausgebucht sind.

Termine 2016

Ausbildung der verschiedenen Schloßkonstruktionen mit Baskülen und Schnittmodellen.

 

                                                            

                                                            Auch ein Thema: Moderne Markierer, wie Kal. .68 müssen beherrscht werden